Kategorie: Tagung

KÜNSTE ANWENDEN

!!! SAVE THE DATE !!!

Wo: Universität Mozarteum Salzburg und Innsbruck
Wann: 16. und 17. Oktober 2020

Die School of Music and Arts Education (SOMA) an der Universität Mozarteum stellt die nächste Tagung unter das Thema Künste anwenden und reagiert damit auf die Anforderungen rezenter gesellschaftlicher Entwicklungen. Weit über die Bildungsarbeit an Schulen und kulturellen Institutionen hinaus ist es Ziel aller unter dem Dach der SOMA zusammengeführten Fachbereiche, Zugang zu künstlerischen Erfahrungen für Alle zu ermöglichen und zu stärken. Sowohl individuelle als auch kollektive Auseinandersetzung mit Kultur sollen in der Anwendung der Künste eine aktive Mitgestaltung des kulturellen Lebens ermöglichen und somit zur Entwicklung starker kultureller Profile sowohl der Individuen als auch gesellschaftlicher Strukturen anregen und vertiefen.

Ziel der Tagung ist es, auf diese rezenten gesellschaftlichen Entwicklungen einzugehen und im gemeinsamen Diskurs der verschiedenen künstlerischen und kunstvermittelnden Disziplinen darauf zu reagieren.

Darauf bezogen stellen sich grundsätzliche Fragen, wie: „Kann man Künste auch nicht anwenden?“ „Wer wendet Künste an?“ „Was macht ‚Pädagogisierung‘ mit den Künsten?“ „Welche ‚community settings‘ erleichtern Partizipation?“

Ist Kunst ein Sonderfall?

Ist Kunst ein Sonderfall?
Qualitative Forschungsansätze in den künstlerisch-pädagogischen Fächern im interdisziplinären Diskurs

In der von Erik Esterbauer und Andreas Bernhofer konzipierten Tagung wurden qualitative Forschungsansätze in den künstlerisch-pädagogischen Fächern vorgestellt und diskutiert. Den Ausgangspunkt der Tagung bildeten Keynotes von Martin Weichbold (Salzburg), Maria Spychiger (Frankfurt) und Ansgar Schnurr (Gießen),  die sich mit empirischen Forschungsansätzen im pädagogisch-künstlerischen Bereich auseinandersetzten. Vorträge zu aktuellen Forschungsprojekten an den Schnittstellen der einzelnen Disziplinen, die Verortung von künstlerischer Forschung (artistic research), die Vorstellung von be-/ab-/sonder/-lichen/-bar/en Forschungsansätzen bzw. Methoden und der Diskurs über die Disziplinen überschreitende Anwendbarkeit dieser Ideen gaben vielfältige Antworten auf die im Tagungstitel gestellte Frage „Ist Kunst ein Sonderfall?“.

PROGRAMM, FLYER, LIVESTREAM

Chor der Musikpädagogik

Begrüßung durch VR Dr. Kostal

 

 

 

 

ELEMENTAR. Konzepte – Debatten – Perspektiven

Von 1. bis 2. Dezember 2017 fand im Kleinen Studio der Universität Mozarteum Salzburg die vierte Tagung der SOMA statt. Vizerektor Dr. Mario Kostal und die Leiterinnen der Tagung, Prof. Monika Oebelsberger und Prof. Anna Maria Kalcher, begrüßten die interessierten Besucher*innen und wünschten der Tagung einen fruchtbaren Verlauf. Einen Überblick über die zahlreichen Vorträge und Diskussionen sowie Fotos finden Sie auf der Tagungshomepage www.elementar2017.wordpress.com

© 2020 SOMA

Theme von Anders NorénHoch ↑